Sydney, Australien – #25

Einer kurzer Städtetrip durch Sydney hat mir gezeigt, wie schön grün und idyllisch eine Millionenmetropole sein kann. Der Kurztrip nach Australien hat sich auf jeden Fall gelohnt!

Wenig Zeit und ein kleines Budget sind nicht die besten Voraussetzungen um eine Metropole wie Sydney zu erkunden. Doch da die Stadt nur ein kurzer Zwischenstopp für uns sein sollte haben wir versucht die Stadt in den wenigen Tagen die uns blieben so gut wie möglich kennen zu lernen.

Nach fast vier Monaten Südamerika erlebten wir erst mal einen kleinen Kulturschock. Die Großstadt bietet alles, was wir aus der westlichen Welt von Großstädten gewohnt sind. Hohe Häuser und schön designte Fassaden, Busse und U-Bahnen die nach einem festen Fahrplan fahren, Ampelsysteme und Fußgängerüberwege. Außerdem bietet Sydney wahnsinnig viele weitläufige Parks und tolle Hafenpromenaden zum entlangflanieren. Von den Großstädten Südamerikas waren wir nichts davon gewohnt. Als Fußgänger war man immer das letzte Glied der Nahrungskette, Häuser wurden aufgrund höherer Steuern nie verputzt und Parks oder schöne Plätze mit Cafés gab es so gut wie nie. Wir sind also erst mal mit staunenden Augen durch Sydney gelaufen und haben das bewundert, was für uns vor einigen Monaten noch Alltag war.

 

Der nächste kleine Schock hat uns das Preisniveau Sydneys beschert, das doch etwas über dem deutschen liegt aber vor allem weit über dem Südamerikas. Aber auch daran gewöhnt man sich. Dafür sieht man in Sydney auch mit wenig Geld tolle Orte, wie zum Beispiel die Oper oder die Harbour Bridge. Mit der öffentlichen Fähre kostet der Blick auf die Skyline auch nur halb so viel wie mit dem Touristenboot.

Vor allem haben uns die Parks und die vielen Häfen begeistert, so dass man von überall in wenigen Minuten zu Fuß zu Bäumen und Wiese oder Wasser kommt. Außerdem gibt es eine tolle Mischung aus älteren Gebäuden, wie dem Shoppingzentrum im Queen Victoria Building, und neuen Wolkenkratzern.

Eine Reise nach Sydney kann ich dir auf jeden Fall empfehlen und auch ich würde gerne noch mal hierher kommen, um mir noch viel mehr dieser tollen Stadt anzusehen.

Ganz liebe Grüße

1 Kommentare

  1. Pingback: Welcome to New Zealand - Die Schönheit des Lebens

Sag deine Meinung!