Isla Magdalena und Isla Marta, Chile – #2

Zwei Inseln voller Tiere aus dem Zoo, was für ein Spaß. Und zwei Orte, die mein Fotografenherz höher schlagen lassen. Aber sieh selbst, wie Magellanpinguine und Seelöwen in freier Wildbahn leben.

Die Isla Magdalena

Im Süden von Patagonien, nordöstlich von Punta Arenas und inmitten der Magellanstraße liegt die kleine Isla Magdalena. Auf der 80 Hektar großen Insel tummeln sich zwischen September und März um die 70.000 Pinguine. Die Kolonie ist über den Sommer hier, um ihre Eier zu legen, auszubrüten und die Jungen so lange zu füttern, bis sie groß und stark sind. Die Jungen auf den Fotos sind etwa 5 Wochen alt und dementsprechend schon ziemlich groß. Man erkennt sie aber gut an den flauschigen Federn, die sie im Gegensatz zu ihren Eltern noch tragen.

 

Zusätzlich zu den unzähligen Pinguinen gibt es auf der Insel noch jede Menge Möwen und andere Vogelarten, die sich unter die Pinguine mischen. Der starke Wind, die kreischenden Möwen und die immer wieder brüllenden Pinguinmännchen schaffen eine ganz besondere Geräuschkulisse. Außerdem sieht man überall die Bruthöhlen der Pinguine. Diese Höhlen werden von den Männchen gebaut, so dass 14 Tage später das Weibchen zum Eierablegen auf die Insel kommen kann.

Die Isla Magda

Unsere Bootstour ging nach der Pinguin-Insel noch weiter zur Isla Magda. Diese konnte zwar nicht betreten werden, doch unser kleines Boot wurde vom Kapitän sehr nach an die Küste heran gesteuert. Der starke Wellengang hat das Fotografieren zwar erschwert, ein paar schöne Schnappschüsse sind aber trotzdem entstanden.

Der gesamte Küste war voller südamerikanischer Seelöwen, bei denen die Männchen bis zu 300kg schwer werden können. Diese riesigen Kolosse liegen auf der Isla Magda einfach dicht an dich, Männchen neben Weibchen, und lassen sich auf von dem ein oder anderen Touristenboot nicht stören.

Ich hoffe dir hat unser kleiner Trip genauso gefallen wie uns, die Bootsfahrt zu den Inseln hat übrigens mindestens genauso viel Spaß gemacht 🙂 Liebe Grüße und bis bald,

Annka Die Schönheit des Lebens

 

 

Sag deine Meinung!