Die Nordinsel Neuseelands

Hallo ihr Lieben,

wir haben endlich besseres Wetter gefunden! Zumindest scheint hier an 2 von 3 Tagen die Sonne 😉 Und es ist auf der Nordinsel deutlich wärmer, nachts kaum gefroren und wir hatten gestern zum ersten mal seit Monaten wieder kurze Hosen an!

Und auch sonst gefällt es uns hier ganz gut. Die Nordinsel ist zwar nicht ganz so abwechslungsreich wie der Süden, dafür gibt es hier tolle Strände, Angelfelsen und einen Berg haben wir auch schon bestiegen. Außerdem hat uns Rotorua gut gefallen. Dort waren wir beim weltgrößten Hakatanz, sehr witzig! Ach und falls du wissen magst, was wir einen normalen Roadtriptag so treiben, schau dir gern auch den Artikel dazu an.

Momentan fahren wir in Coromandel herum, eine Gegend östlich von Auckland. Wir waren gestern bei einem Hot Water Beach und wohl zwei der wenigen Touristen, die dort jemals allein gewesen sind. Normalerweise tummeln sich hier jede Menge Backpacker, graben Kuhlen in den Sand und genießen das natürlich heiße Wasser, dass hier aus dem Boden kommt. Wir waren ganz allein dort und haben uns ein angenehm warmes Becken gebuddelt, für einen Pool hatten wir leider nicht das richtige Equipment. Total verrückt und sehr entspannend!

Als es uns zu voll wurde sind wir weiter zum Cathedral Cove, ein weiteres Highlight der Region. Dieser natürliche Durchgang durch einen Felsen ist bei Ebbe komplett wasserfrei und auch sonst gibt es hier einige schöne Felsen. Dafür aber leider auch sehr viel mehr Touristen, so dass ein menschenleeres Foto leider nicht möglich war. Danach waren wir auf einem ziemlich abgelegenen Campingplatz, so dass man nachts mal wieder wahnsinnig viele Sterne sehen konnte. Ein superschöner Wintertag 😉

Heute regnet es wieder und deshalb habe ich mal wieder Zeit zu schreiben. Wir haben jetzt noch ziemlich genau drei Wochen hier auf Neuseeland und auch noch einige Kilometer zu fahren. Wir wollen noch nach Auckland und dort unser Auto verkaufen. Außerdem soll der Bereich nördlich von Auckland auch sehr schön sein, wenn es mit dem Autoverkauf klappt fahren wir da noch mit dem Bus oder so hoch. Wir werden sehen, wie immer haben wir noch keinen Plan. Mitte Juli fliegen wir dann auf die Cook Islands und genießen erst mal das hoffentlich gute Wetter. Vielleicht ist es sogar so gut wie gerade in Deutschland 😉 Drückt uns die Daumen!

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Tag, genießt die Sonne und das Leben,

Annka und Dennis

Sag deine Meinung!